Das können Sie tun, wenn das Scrollrad Ihrer Maus unter Windows oder Mac nicht m

Aug 09,2018 • Filed to: Computerproblem • Proven solutions

Stellen Sie sich vor, Sie sind gerade dabei, Ihr Lieblings-E-Book zu lesen oder arbeiten gerade an einem wichtigen Projekt und plötzlich funktioniert Ihr Mausrad nicht mehr. Wäre das nicht unglaublich ärgerlich? Die Arbeit wird nicht rechtzeitig fertig, die Konzentration ist dahin ... die Konsequenzen sind endlos! Die meisten von uns bemerken gar nicht, wie oft wie das Scrollrad verwenden, aber wenn es erstmal nicht mehr funktioniert und wir die Navigationstasten zum Scrollen verwenden müssen, erkennen wir, wie wichtig ein funktionierendes Mausrad ist. Um so ein Unglück zu vermeiden, werden wir Ihnen in diesem Beitrag einige Lösungswege zeigen, die sowohl für Windows- als auch Mac-Nutzer praktisch sein können.

Teil 1 Welche Symptome treten bei einem Mausrad-Defekt auf?

Für gewöhnlich treten bei Mausradproblemen folgende Symptome auf:

  1. Tastenbelegungen wurden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.
  2. Die Tastenbelegung der Maus lässt sich nicht mehr ändern.
  3. Die Option zum ändern der Tastenbelegung im IntelliPoint-Programm ist entweder nicht verfügbar oder ausgegraut.
  4. Das Verhalten der Scrollfunktion ist von Software zu Software unterschiedlich; in manchen Programmen ist das Scrollen schrecklich langsam, bei anderen ist es dagegen blitzschnell.

Teil 2 Lösungsvorschlag für Mausradprobleme unter Mac:

Um das Problem zu lösen, werden wir die „Rub & Roll“-Methode nutzen. Das Ganze funktioniert folgendermaßen:

1) Trennen Sie als Erstes Ihre Maus von Ihrem Computer.

Scrollrad funktioniert nicht

2) Drehen Sie die Maus um (siehe Fotos).

Scrollrad funktioniert nicht

3) Als Nächstes müssen Sie das Mausrad für jeweils eine Minute in beide richtungen drehen. Sie können hierzu ein sauberes, trockenes Tuch verwenden. Sollte das Mausrad anschließend immer noch nicht funktionieren, können Sie das Tuch leicht anfeuchten, um das Scrollrad von Schmutz zu reinigen. Wir empfehlen Ihnen, das Tuch mit Alkohol (z. B. Brennspiritus) anfzueuchten. Wie Sie sehen können, können Sie die Maus auch auf ein Blatt Papier legen und anschließend über das Blatt bewegen.

Scrollrad funktioniert nicht

4) Wenn Sie kein Tuch zur Hand haben, können Sie die Maus auch einfach an Ihrem Hemd, Ihrer Hose oder Ihren Jeans reiben.

Scrollrad funktioniert nicht

5) Wenn das Mausrad immer noch nicht funktioniert, können Sie diesen Vorgang einige Male wiederholen, bevor Sie die Maus ersetzen.

Scrollrad funktioniert nicht

Teil 3 Lösungsvorschlag für Mausradprobleme unter Windows:

Auf dem Mac können Sie bei Mausradproblemen leider nicht viel unternehmen. Unter Windows gibt es jedoch eine Reihe von Methoden, die Sie ausprobieren können, um das Problem zu lösen. Im nächsten Abschnitt werden wir einen Blick auf einige dieser Methoden werfen.

1) Deinstallieren Sie Maus-Software, die Konflikte verursacht:

Häufig können konfliktverursachende Programme dafür sorgen, dass das Scrollrad Ihrer Maus nicht mehr funktioniert. Sie können diese Programm auf folgende Weise entfernen:

1) Wenn Sie Windows 7 oder eine neurere Windows-Version verwenden, rufen Sie bitte die Systemsteuerung und dann das Menü „Programme und Funktionen“ auf. Sie sollten alle Programme von Logitech sowie Touchpad-Software deinstallieren. Klicken Sie auf den Start-Button, geben Sie „appwiz.cpl“ in die Suchleiste ein und drücken Sie dann die Eingabetaste.

2) Wenn Sie Windows XP verwenden, müssen Sie in der Systemsteuerung das Menü „Programme hinzufügen oder entfernen“ öffnen. Klicken Sie hierzu auf den Start-Button und dann auf „Ausführen“. Geben Sie „appwiz.cpl“ in die Suchleiste ein und klicken Sie auf OK.

3) Windows wird Ihnen zeigen, wie Sie die Software deinstallieren Folgen Sie den Anweisungen, um die Software zu deinstallieren und starten Sie anschließend Ihren Computer neu.

2) Was, wenn das Scrollrad nur in manchen Anwendungen nicht funktioniert?

Es besteht die Chance, dass die Probleme mit Ihrem Mausrad von einer Anwendung ausgelöst werden. Wenn Sie eine hochauflösende Maus besitzen, kann es sein, dass einige Ihrer Programme den Scrollbefehl nicht richtig interpretieren können. Bei niedrigauflösenden Mäusen sendet der Maustreiber beim Hoch- bzw. Runterscrollen ein Signal mit dem Wert von jeweils 120. Der Wert von 120 (oder -120) steht für eine gescrollte Zeile. Wenn eine Anwendung einen Wert erhält, der kleiner ist als eine gesamte Zeile, kann das entweder als Teil einer Zeile interpretiert werden (Microsoft Office tut das für gewöhnlich) oder das Programm wartet, bis Scrollsignale im Wert von 120 gesammelt wurden (so reagiert z. B. der Editor).

Für genaueres Scrollen können hochauflösende Mäuse viermal so viele Scrollsignale an den Computer senden, ihr Wert ist jedoch viermal kleiner. Das sorgt dafür, dass die Scrollgeschwindigkeit gleich ist, das Scrollen aber stufenloser.

Unterschiedliche Programme können also unterschiedlich auf Scrollbefehle reagieren. Sie sollten nachsehen, ob das bei Ihnen der Fall ist, bevor Sie den technischen Support kontaktieren.

Viele Nutzer versuchen bei Problemen mit Ihrem Mausrad nicht, den Fehler mithilfe von komplizierten Lösungsmethoden zu beheben. Wir haben deshalb einige simple Methoden aufgelistet, mit denen Sie sich den Kauf einer neuen Maus vielleicht sparen können. Häufig sind fehlerhafte Treiber oder inkompatible Software Ursache für das Problem und manchmal tritt der Fehler nur in einzelnen Programmen auf. Wenn Sie mithilfe dieser Methoden Ihre Mausradprobleme lösen konnten, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie uns im Forum einen Kommentar hinterlassen würden.

Beliebte Artikel

Classen Becker

chief Editor

0 Comment(s)
Home | Ressourcen | Computerproblem | Das können Sie tun, wenn das Scrollrad Ihrer Maus unter Windows oder Mac nicht m