wie Sie Ihre Daten sichern und den SMART-Fehler lösen können

SMART steht für „Self Monitoring, Analysys and Reporting Technology“ oder „System zur Selbstüberwachung, Analyse und Statusmeldung“. Jede Festplatte ist mit diesem Feature ausgestattet. Wenn auf Ihrer Festplatte ein SMART-Fehler festgestellt wurde, bedeutet das, dass die Festplatte kurz davor ist, abzustürzen. Die Ausfallsicherheit von Festplatten und SSDs hängt von diesem Feature ab. Einer der häufigsten Gründe für einen SMART-Fehler ist ein Ausfall der Magneten im Innern der Festplatte. In solch einem Fall sollten Sie unbedingt die Daten retten, die Sich auf dem Laufwerk befinden. Die SMART-Funktion ist ein nützliches Feature und sollte auf keinen Fall deaktiviert werden. Manche Nutzer deaktivieren SMART über das BIOS; das würden wir Ihnen jedoch unter keinen Umständen empfeheln.

SMART-Fehler

Teil 1: Wie deaktiviert man die SMART-Fehlermeldung

SMART ist auch unter dem Namen SMART SELBSTTEST bekannt. Die Funktion lässt sich relativ einfach über das BIOS deaktivieren. Von den Systemherstellern wird dies jedoch nicht empfohlen. Nutzer, die sich keine Sorgen um ihre Daten machen, können sich aber trotzdem dafür entscheiden, die Funktion auszuschalten. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie die Fehlermeldung deaktivieren können. Wir werden Ihnen außerdem zeigen, was Sie hierfür benötigen. Der SMART-Fehler ist ein Problem, das bei allen Festplatten auftreten kann; sowohl bei internen als auch externen Laufwerken. Er ist also nicht von der Art der Festplatte abhängig. Der Fehler kann auch bei Solid-State-Drives bzw. SSDs auftreten.

Anforderungen

Schritt 1. Zunächst müssen Sie Ihren Computer neustarten. Drücken Sie anschließend die F2-Taste.

Wie Sie die SMART-Fehlermeldung deaktivieren

Schritt 2. Wählen Sie anschließend „Erweitert“ > „SMART-Einstellungen“ > „SMART-Selbsttest“ > „Deaktiviert“. aus Standardmäßig ist die Einstellung aktiviert. Geschafft! Die Fehlermeldung wurde deaktiviert.

SMART-Fehlermeldung deaktivieren

Teil 2: Wie rette ich meine Daten, wenn der SMART-Fehler auftritt?

Wenn auf einer Ihrer Festplatten ein SMART-Fehler auftritt, können Sie nichts anderes tun, als eine Datensicherung durchzuführen. Wir empfehlen Ihnen dringend, das Backup sofort durchzuführen. Eine Festplatte, auf der ein SMART-Fehler festgestellt wurde, kann jederzeit ausfallen. Es kann aber auch passieren, dass die Daten gesichert wurden, aber von den alten Festplatten-Sektoren gerettet werden müssen. Anders ausgedrückt: Sie müssen Ihre Daten auch wiederherstellen. Sie sollten hierfür eine zuverlässige Datenrettungssoftware verwenden. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Recoverit zu verwenden. Im Anschluss erfahren Sie, wie Sie mithilfe dieses Tools Ihre Daten wiederherstellen können.

Computer-Datenrettung

Die sichere & verlässliche Computer-Datenrettungssoftware

  • Wiederherstellung von verlorenen Dateien, Fotos, Audio, Musik und E-Mails von allen Speichergeräten – effektiv, sicher und umfangreich.
  • Unterstützt die Wiederherstellung von Daten aus dem Papierkorb, Festplatten, Speicherkarten, USB-Sticks, Digitalkameras und Camcordern.
  • Kann Daten, die aufgrund von plötzlicher Löschung, Formatierung, Festplattenfehlern, Virusattacken oder Systemabstürzen verloren gegangen sind, in verschiedenen Situationen wiederherstellen.

Laden Sie Recoverit kostenlos herunter und installieren Sie es auf Ihrem Computer. Starten Sie die Software und folgen Sie den simplen Schritten, um die verlorenen/gelöschten Daten wiederherzustellen.

Schritt 1: Wählen Sie zuerst einen Wiederherstellungsmodus aus. Wenn Sie Daten von Ihrem Computer wiederherstellen möchten, können Sie den Modus „Wiederherstellung gelöschter Dateien“ auswählen.

Modus zur Wiederherstellung der Daten auswählen

Schritt 2: Wählen Sie den Speicherort der verlorenen Dateien aus. Wählen Sie die Festplatte aus und klicken Sie auf „Start“, um die Daten zu finden.

Festplatte zum Scannen auswählen

Schritt 3: Die Software wird nach Ihren Daten suchen. Nach dem Scan können Sie sich eine Vorschau der wiederherstellbaren Dateien ansehen. Wenn der schnelle Scan die verlorenen Dateien nicht finden kann, können über den Modus „Komplett-Wiederherstellung“ einen Tiefenscan durchführen, der mehr Daten finden wird. Der Tiefenscann wird mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Scan im Modus Komplett-Wiederherstellung durchführen

Schritt 4: Sobald der Scan abgeschlossen wurde, werden Sie die Dateien sehen, die wiederhergestellt werden können. In der Liste können Sie nun die Dateien auswählen, die Sie retten möchten. Sie können alle Dateien wiederherstellen und an einem sicheren Ort speichern

Daten auf dem Computer wiederherstellen

Hinweis:

Wenn auf Ihrer Festplatte ein SMART-Fehler festgestellt wurde, kann die Festplatte jederzeit abstürzen. Eine Festplatte, die auf diese Art und Weise beschädigt wurde, kann von keiner Software mehr erkannt werden. Es ist wichtig, dass Sie alle Ihre Daten retten, bevor die Festplatte defekt ist. Mit Recoverit können Sie alle Ihre Daten vollständig sichern Wenn Sie auf den „Wiederherstellen“-Button klicken, können Sie auswählen, wo die Daten gespeichert werden sollen.

Teil 3: Die Eigenschaften von SMART

Jeder Festplatten-Hersteller legt eine Reihe von Grenzwerten fest. Diese Grenzwerte bei normaler Nutzung nicht überschritten. Sollte dies dennoch der Fall sein, wird ein Fehler auftreten. Insgesamt gibt es 256 solcher Werte, die alle mit einer HEX ID verknüpft sind. Manche dieser Grenzwerte und Fehler sind besonders kritisch. Insgesamt gibt es 11 dieser kritischen Fehler. Der SMART-Fehler ist eine dieser kritischen Fehler. Sie sollten ihn deshalb sehr ernst nehmen. Für den SMART-Fehler gibt es keine direkte Lösung. Sie müssen in solch einem Fall Ihre Festplatte tauschen und so schnell wie möglich ein Backup erstellen. Für mehr Informationen können Sie einen Blick auf den Wikipedia-Artikel rund um das Thema SMART werfen: https://en.wikipedia.org/wiki/S.M.A.R.T.#ATA_S.M.A.R.T._attributes

Der SMART-Fehler ist äußerst kritisch und kann nicht behoben werden. Sie sollten den Fehler auf keinen Fall ignorieren oder die Fehlermeldung deaktivieren. Wenn Sie Ihre Festplatte nicht austauschen, wird der SMART-Fehler immer angezeigt werden. Sie sollten unbedingt Ihre Daten sichern. Für das beste Ergebnis empfehlen wir Ihnen die Verwendung von Recoverit. Mit diesem Programm erzielen Sie die besten Datenrettungs-Ergebnisse. Sollte Ihre Festplatte aufgrund eines SMART-Fehlers kaputt gehen, kann sie nicht länger erkannt werden. Sie müssen diese Schritte daher unbedingt vor einem Defekt der Festplatte durchführen.

Beliebte Artikel
Mehr ErfahrenSee Less
Home | Ressourcen | Computerproblem | wie Sie Ihre Daten sichern und den SMART-Fehler lösen können