Wie man gelöschte Dateien vom USB-Flash-Laufwerk wiederherstellt

Dass Daten auf einem USB-Speichermedium verloren gehen oder gelöscht werden, ist ein häufiges Problem. Wenn Sie beispielsweise einen USB-Stick häufig verwenden, kann dies zu Schäden an Ihren Daten führen. Dennoch handelt es sich bei USB-Sticks um ein sehr beliebtes Speichermedium für wichtige Dateien, Fotos und mehr. Die gespeicherten Daten können durch versehentliches Löschen, Formatierung, Systemfehler, Schäden am Speichermedium oder Computerviren verloren gehen. Mithilfe der leistungsstarken Datenrettungssoftware Recoverit können Sie die Daten auf Ihrem USB-Laufwerk aber ganz einfach wiederherstellen. In diesem Beitrag werden wir Ihnen erklären, wie es funktioniert. Wir werden Ihnen außerdem zeigen, wie Sie häufige Probleme mit USB-Speichermeiden vermeiden und Ihre gespeicherten Daten schützen können.

Teil 1. So stellen Sie Dateien von einem USB-Speichermedium mithilfe von Recoverit wieder her

Diese leistungsstarke Datenrettungssoftware kann Ihre Daten einfach und effektiv von Ihrem USB-Speichermedium retten. Mit Recovetit haben Sie die Möglichkeit, gelöschte Dateien, Videos, Fotos oder Dateien auf externen Speichergeräten wiederherzustellen. Die Software besitzt zudem eine hohe Wiederherstellungsquote von gelöschten und verlorenen Dateien. Folgen Sie diesen simplen Schritten, um die Dateien auf Ihrem USB-Speichermedium ganz einfach wiederherzustellen.

Die beste USB-Datenrettungssoftware

Recoverit – die beste Datenrettungssoftware für USB-Speichermedien

  • Stellen Sie verloren gegangene Dateien, Fotos, Audio, Musik und E-Mails von Ihren USB-Speichergeräten wieder her – effektiv, sicher und vollständig.
  • Unterstützt die Wiederherstellung von Daten aus dem Papierkorb, Festplatten, Speicherkarten, USB-Sticks, Digitalkameras und Camcordern.
  • Unterstützt die Wiederherstellung von Daten nach plötzlicher Löschung, Formatierung, Partitionsverlust, Virusattacken und Systemabstürzen.

So stellen Sie Ihre Daten in drei einfachen Schritten wieder her

Laden Sie sich die kostenlose Software Recoverit herunter und installieren Sie sie auf Ihrem Computer. In diesem Artikel werden wir Ihnen anhand der Windows-Version Schritt für Schritt den Wiederherstellungsvorgang zeigen. Wenn Sie Mac-Nutzer sind, können Sie sich die Mac-Version der Software herunterladen und einfach denselben Schritten folgen, um gelöschte und verlorene Daten auf Ihren USB-Speichergeräten wiederherzustellen.

Schritt 1 Wählen Sie einen Datenrettungsmodus aus.

Starten Sie Recoverit und wählen Sie einen der acht Datenrettungsmodi aus. Um Daten von einem USB-Speichermedium wiederherzustellen, können Sie den Modus „Wiederherstellung externer Geräte“ auswählen.

Dateien auf dem USB-Datenträger wiederherstellen Schritt 1

Schritt 2 Scannen Sie den USB-Datenträger

Stellen Sie sicher, dass das Speichermedium mit Ihrem Computer verbunden ist und von Ihrem PC erkannt wurde. Klicken Sie auf „Weiter“ und wählen Sie in der Liste das Speichermedium aus. Klicken Sie auf „Start“, um den Scanvorgang zu starten.

Dateien von einem USB-Speichergerät wiederherstellen – USB-Speichermedium auswählen und nach gelöschten Dateien durchsuchen

Schritt 3 USB-Speichergerät nach gelöschten Dateien durchsuchen

Recoverit USB-Partitionswiederherstellung wird einen Schnellscan durchführen, um das Speichermedium nach Daten zu durchsuchen. Sobald der Scan abgeschlossen ist, können Sie sich die wiederherstellbaren Dateien ansehen.

Hinweis: Sollten während des Schnellsuchlaufs keine oder nicht alle Daten gefunden werden, können Sie den Modus „Komplett-Wiederherstellung“ verwenden. In diesem Modus wird das Programm einen Tiefenscan durchführen, um noch mehr Dateien zu finden. Der Vorgang wird jedoch etwas mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Dateien von einem USB-Speichergerät wiederherstellen – USB-Speichergerät scannen

Schritt 4 Vorschau ansehen und verlorene Dateien wiederherstellen

Sobald der Scan abgeschlossen wurde, können Sie sich im Suchergebnis alle wiederherstellbaren Dateien ansehen. Wählen Sie einen der Dateitypen (z. B. JPEG, JPG, GIF, PNG etc.) aus und markieren Sie dann alle Dateine, die Sie wiederherstellen möchten .Klicken Sie anschließend auf „Wiederherstellen“, um die Dateien wiederherzustellen.

Dateien auf dem USB-Datenträger wiederherstellen Schritt 4

Bitte speichern Sie die Dateien nicht auf dem betroffenen Speichergerät. Nutzen Sie stattdessen ein sicheres Speichermedium, um einen erneuten Verlust und ein überschreiben der Daten zu vermeiden.

Videotutorial: So stellen Sie Daten von einem USB-Speichergerät wieder her

Drei Tipps, um die Daten auf Ihrem USB-Speichergerät zu schützen

  1. Haben Sie Geduld und nutzen Sie die Funktion „Hardware sicher entfernen“, wenn Sie das Speichergerät von Ihrem Computer trennen.
  2. Sichern Sie Ihre Daten, führen Sie eine Checksum-Verififzierung Ihrer Daten durch und legen Sie Wiederherstellungsarchive an.
  3. Installieren Sie ein Antivirus-Programm auf Ihrem PC und halten Sie es auf dem neusten Stand, um Ihre USB-Speichermedien vor Virenangriffen zu schützen.

Teil 2. Drei häufige Probleme, die im Zusammenhang mit USB-Speichergeräten auftreten können

1. Das USB-Speichergerät kann nicht erkannt werden

Wenn Sie das USB-Speichermedium mit Ihrem PC verbinden wird im Benachrichtigungs-Center die Nachricht „USB-Laufwerk wurde nicht erkannt“ angezeigt. Gründe hierfür können Kompatibilitätsprobleme, Probleme mit den BIOS-Einstellungen, Laufwerkfehler oder einfach nur Schäden an Ihrem USB-Speichergerät sein.

Häufige Probleme mit USB-Speichermedien – Fehlermeldung, USB-Speichermedium wird nicht erkannt

2. Zugriff auf USB-Speichermedium ist nicht möglich

Wenn Sie versuchen, auf das USB-Speichergerät zuzugreifen, erhalten Sie die Fehlermeldung „Speicherort ist nicht verfügbar“. Sie haben also keinen Zugriff auf das Laufwerk oder Ihre Daten. In den meisten Fällen bedeutet das, dass Ihr USB-Speichermedium beschädigt oder von einem Virus infiziert wurde. In solch einer Situation empfehlen wir Ihnen, das Gerät vorerst nicht mehr zu verwenden und die Daten mithilfe einer USB-Datenrettungssoftware wiederherzustellen. Sie müssen sich nicht den Kopf über alternative Lösungen zerbrechen. Die meisten anderen Lösungswege werden nicht funktionieren und durch eine Formatierung des Speichermediums werden Sie alle Ihre Daten verlieren, was für nicht empfehlenswert halten.

Häufige Probleme mit USB-Speichermedien – Fehlermeldung, Speicherort ist nicht verfügbar

3. Das USB-Speichermedium lässt sich nicht mehr sicher entfernen

Viele Nutzer erhalten beim Versuch, ein USB-Speichermedium sicher zu entfernen die Fehlermeldung „Problem beim Auswerfen des USB-Massenspeichergeräts“. Sollte das auch bei Ihnen der Fall sein, sollten Sie das USB-Speichergerät nicht einfach entfernen, da dies zu einem Verlust Ihrer Daten führen könnte. überprüfen Sie zuerst, ob das Speichergerät eine Aktion durchführt, beispielsweise das Kopieren oder Löschen von Daten.

Häufige Probleme mit USB-Speichermedien – USB-Speichermedium lässt sich nicht sicher entfernen

Teil 3. So schützen Sie Ihre Daten, die auf dem USB-Speichermedium gespeichert sind

Um gar nicht erst in eine Situation zu gelangen, in der Sie die Daten auf Ihrem USB-Speichermedium retten müssen, können Sie einige Tipps befolgen, mit deren Hilfe Sie Ihre Daten schützen können.

1. Legen Sie Schreibberechtigungen fest

Sie möchten verhindern, dass unautorisierte Nutzer die Daten auf Ihrem USB-Speichermedium löschen oder bearbeiten können? Dann sollten Sie Nutzerberechtigungen für Ihr USB-Speichergerät festlegen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät, rufen Sie die Registerkarte „Sicherheit“ auf und wählen Sie dort „Bearbeiten“ aus. Legen Sie anschließend die passenden Berechtigungen fest.

USB-Speichergerät schützen – Nutzerberechtigungen festlegen

2. Vermeiden Sie Virusinfektionen

Vorsicht ist besser als Nachsicht. Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Speichergeräte nur mit sicheren Computern verbinden. Läuft auf den PCs Ihrer Freunde und Familie eine aktuelle Virenschutzsoftware? Sorgen Sie auch dafür, dass auf Ihrem System eine solche Software installiert ist.

3. In Internet-Cafés ist Vorsicht geboten

Sie sollten Ihre USB-Speichergeräte nicht an fremden PCs verwenden. Internet-Cafés sind häufig sehr riskant. Schließlich sind die PCs für jeden zugänglich und häufig überwacht niemand, ob Nutzer unsichere Inhalte herunterladen oder unsichere Webseiten besuchen. Das kann dazu führen, dass dise Systeme von zahlreichen Viren befallen sind, die Schäden an Ihren Speichermedien verursachen können.

4. überprüfen Sie regelmäßig Ihre Speichergeräte

Wenn Sie dafür sorgen wollen, dass Ihre USB-Speichergeräte funktionsfähig bleiben, sollten Sie sie regelmäßig warten. Formatieren Sie sie von Zeit zu Zeit und überprüfen Sie die Speichermedien hin und wieder auf Fehler. Außerdem sollten Sie nicht vergessen, eine aktuelle Antivirensoftware auf Ihrem Computer zu installieren, um direkt benachrichtigt zu werden, falls eines Ihrer USB-Speichergeräte von einem Virus infiziert wurde.

5. Gehen Sie offline, wenn Sie Daten übertragen

Die Chancen, dass Ihre Daten infiziert werden, während Sie mit dem Internet verbunden sind, sind ziemlich gering. Wenn Sie aber auf Nummer sicher gehen möchten, können Sie Ihren Computer während der übertragung von Daten vom Internet trennen.

6. Verwenden Sie verschlüsselte Festplatten

Sie können Ihre USB-Speichergeräte verschlüsseln, damit vor jeder Verwendung zuerst ein Passwort eingegeben werden muss. Das verhindert, dass unautorisierte Nutzer ohne Erlaubnis Ihre Speichermedien nutzen können. Für zusätzlichen Schutz können Sie im Internet nach USB-Verschlüsselungssoftwares suchen.

Fazit:

Sollten Sie jemals Ihre Daten verlieren, können Sie zuerst Ihren Computer oder Ihre anderen Speichergeräte nach einem Backup durchsuchen. Sie sollten regelmäßig Backups erstellen, um in solchen Fällen Ihre Daten ganz einfach retten zu können. So erleichtern Sie sich in Zukufnt die Wiederherstellung von gelöschten Dateien. Alternativ können Sie sich eine zuverlässige Datenrettungssoftware für USB-Speichermedien zulegen, um Ihre Daten zurück zu bekommen.

Beliebte Artikel
Mehr ErfahrenSee Less
Home | Ressourcen | Flash-Laufwerk Wiederherstellung | Wie man gelöschte Dateien vom USB-Flash-Laufwerk wiederherstellt